Die ergiebigste Quelle für historische Informationen ist die folgende Chronik in 3 Bänden aus dem Jahren 1923:

"Die Herren und Freiherren von der Lippe
Urkundliche Familiengeschichte
bearbeitet von
Victor von der Lippe
unter Mitwirkung von
Dr. Friedrich Philippi”

Der zweite Band existiert inzwischen in digitalisierter Form und ist hinter folgendem Link verfügbar.

rand_oben

Nicht nur von Viktor von der Lippe gibt es bekannte Literatur, auch seine Kinder waren in vielerlei Hinsicht kreativ tätig, beispielsweise sein Sohn Viktor mit den Nürnberger Tagebuchnotizen oder dessen Bruder Eduard im Archtitekturgewerbe, welcher allerdings früh mit nur 40 Jahren verstarb.

Zeitungsartikel_web

Der besagte Artikel hat den Titel “Gelegenheitsfunde aus den ältesten Kirchenbüchern der rk. Gemeinde Vinsebeck (heute 3282 Steinheim-Vinsebeck) mit Bergheim/Westf. (heute: 3282 Steinheim-Bergheim)” und wurde eingesandt von Herbert M. Schleicher, Wallstraße 96, 5000 Köln 80.

Der Artikel enthält verschiedene Einträge aus den obigen Kirchenbüchern. Leider ist nicht erkennbar wir vollständig die Einträge sind und zu den Einträgen ist auch nicht erkennbar aus welchem Jahr oder Kirchbuch sie stammen. Wie an folgendem Beispiel erkennbar ist, ist auch nicht immer klar, was nun ein Kommentar ist und was wörtlich im Kirchenbuch stand.

Heft8788_1982_Seite_599_bsp